Monitoring von MailStore Server mithilfe der MailStore API und ConnectWise Automate

ConnectWise Automate ermöglicht die Überwachung Ihrer MailStore Server-Installationen mithilfe der MailStore-API. Damit sorgen Sie für eine zuverlässige automatische Prüfung der hinterlegten MailStore-Lizenz (Benutzer und Dauer bis zum Ablauf des Supports) und für ein Monitoring des SSL-Zertifikats (Ablaufdatum). 

Voraussetzungen
Damit die Überwachung eingerichtet werden kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
  • Auf dem zu überwachenden MailStore-Server ist Version 13.1 oder höher sowie ein ConnectWise Automate-Agent installiert.
  • Das Kennwort für den MailStore Admin-Benutzer ist bekannt und in ConnectWise Automate hinterlegt.
  • Die MailStore Administration API ist in der "MailStore Server Dienstkonfiguration" aktiviert.

Einrichtung
Laden Sie den MailStore PowerShell API Wrapper herunter und legen folgende Dateien im LTShare-Verzeichnis Ihrer ConnectWise Automate-Instanz im Ordner "Transfer" ab:
  • MS.PS.Lib.psd1
  • MS.PS.Lib.psm1
Das ConnectWise Automate-Script zur Abfrage der MailStore API sowie die zugehörigen Monitore können Sie hier herunterladen: https://files.ebertlang.com/index.php/s/3qL9rxrHApcSn5o
Importieren Sie die in der zip-Datei enthaltenen Dateien:
  • das Script via System > General > Import > XML Expansion und 
  • die drei Monitore via System > General > Import > SQL File.
Mit dem Import werden automatisch vier Extra Data Fields angelegt:

Hinterlegen Sie das MailStore Administrator-Kennwort bei jedem MailStore Server, den Sie überwachen wollen, im entsprechenden Extra Data Field. Die drei anderen Felder werden später automatisch vom Script "MailStore Abfrage Benutzer-Lizenz-Zertifikat" befüllt, welches Sie nach dem Import im Script Folder "EBERTLANG" finden.

Scriptplanung
Das Script können Sie unverändert für eine tägliche Ausführung in einer Gruppe hinterlegen, die alle MailStore-Server enthält. Folgende Kriterien können Sie für die Search verwenden, die die Gruppenmitglieder identifiziert (alle MailStore-Server mit hinterlegtem Administrator-Kennwort):
Die Funktionen des Scripts werden im Code detailliert beschrieben. Testen Sie das Script am besten zunächst mithilfe des Debuggers auf einem Testserver und prüfen Sie insbesondere die Lauffähigkeit der vom Script erzeugten Powershell-Dateien:
  • C:\Windows\LTSvc\packages\MailStore\Benutzer.ps1
  • C:\Windows\LTSvc\packages\MailStore\Lizenz.ps1 
  • C:\Windows\LTSvc\packages\MailStore\Zertifikat.ps1 
Das Script erfasst die Anzahl der freien Lizenzen, die Anzahl der Tage bis zum Ablauf der Lizenz sowie die Anzahl der Tage bis zum Ablauf des Zertifikats und trägt diese Werte in die passenden Extra Data Fields ein.

Monitoring
Die drei importierten Internal Monitors fragen die Werte in diesen Feldern ab und vergleichen sie mit definierten Grenzwerten. Dabei sind folgende Grenzwerte für Alarmierungen voreingestellt:
  • Alarmierung bei weniger als 10 freien Lizenzen 
  • Alarmierung bei weniger als 30 Tagen bis zum Ablauf der Lizenz
  • Alarmierung bei weniger als 30 Tagen bis zum Ablauf des Zertifikats
Selbstverständlich können Sie die Grenzwerte und auch die Parameter für die Alarmierung anpassen: